Info

Veröffentlichung


GANZ NEU! Der barbarische Kalender!

Verlag Voland & Quist


NEU! Bombay the hard way

Reiseberichte von und mit Max Rademann und dem Lauterbach

Eigenverlag, Crottendorf 2016


Die Dörte und der Unkönig Willy

Kinderbuch und Hörspiel

Verlag Voland & Quist 2014


Vom funkelnden Fips

und andere geheime Sagen aus dem Erzgebirge

Erzählungen von Max Rademann

Wald & Wiese Verlag, Dresden 2009


SAX ROYAL Eine Lesebühne rechnet ab

Verlag Voland & Quist


Hey Hey Heiko Hey

CD von Max Rademann 2012

TERMINE: 



 - 14.05.2019 DIENSTAGSSALON, Festspielhaus    Hellerau, Dresden


 - 25.05.2019 RADEMANN LÄDT EIN, Haus Arthur, Chemnitz


 - 31.05.2019 NEUSTADT LIT FESTIVAL, Groovestation, Dresden


 - 13,05.2019 SAX ROYAL, Scheune, Dresden


 - 


MAX RADEMANN


erblickte im westerzgebirgischen und damals noch durch den Uranabbau verstrahlten Schlema das Licht der Welt. Er entfuhr dem Leib seiner Mutter, wie ein Bergarbeiter dem Mundloch eines Schachtes. Daraufhin sinnierte er die meiste Zeit über den Sinn des Daseins und durchlebte parallel dazu das klassisch exzessive Leben eines erzgebirgischen Jugendlichen.

Schließlich verschlug es ihn in die sächsische Landeshauptstadt, da er vorher bei einem Kurzbesuch derselben den Eindruck gewann, es würde sich um eine echte Metropole handeln. Diesem Trugschluss geht er nunmehr seit vierzehn Jahren auf den Leim, hat aber durch Reisen nach New York und Mumbai begonnen das Großstadtniveau Dresdens anzuzweifeln.

Rademann schreibt Texte und liest diese vor. Zum Beispiel regelmäßig an jedem zweiten Donnerstag im Monat bei der Lesebühne Sax Royal in Dresden, oder jeden zweiten Freitag im Monat bei der Görlitzer Lesebühne Grubenhund.

Hin und wieder betut er sich als Alleinunterhalter an einem Tasteninstrument. Die Musik ist ihm seit seiner Zeit als Kurrendekind und Mitglied des Schwarzenberger Posaunenchors zur innigen Leidenschaft geworden.

Manchmal zeichnet er auch Comics (z.B. Peschi und Poschi), moderiert abendfüllende Showformate (z.B. Dienstagssalon) oder legt Schallplatten auf (z.B. welche mit Soulmusik drauf).

Zu seinem großen Glück kann er mit all diesen Dingen Geld verdienen und muss nicht noch extra als Postbote o.ä. Arbeiten gehen. Als er einmal gefragt wurde ob es eigentlich scheiße sei wenn man irgendwie berühmt ist aber ja eigentlich doch nicht wirklich, konnte er dies guten Gewissens verneinen.

Von Januar 2015 bis April 2016 erfreute er sich gemeinsam mit Anna Mateur und David Campesino bei der neuen Show „Büro für Ordnung und Chaos“ in der Scheune in Dresden mitzumischen. Dafür hatte er sich sogar extra einen sehr hässlichen Anzug gekauft, den er jedoch auf der Bühne nie trug.

Seit 2018 spielt er außerdem in der Band THE EQUIPMENT! Sie ist sehr gut und ihr werdet noch viel von ihr hören.

Copyright © MaxRademann.de | 2015